6 Vertiefungstexte – Ein Netzwerk der Liebe

Ein Netzwerk der Liebe – Schritt 6

„Mit menschlichen Seilen zog ich sie, mit Stricken der Liebe… Ich neigte mich zu ihm.“

Dieses Bild des Propheten Hosea (11,4), das zeigt, wie Gott Israel zärtlich an sich bindet, lässt sich ausweiten: Das Eingebundensein, das Wachsen von Bindungen, das Sich-Vernetzen und Verbünden auf menschlicher Ebene und die darin erfahrene Liebe sind Urerfahrungen, in denen zugleich Gott selbst sich erfahrbar macht, sich mitteilt und  schenkt. In diesen Erfahrungen zieht er uns an sich,  er verbündet sich aus Liebe in Freiheit mit uns und bindet uns an sich und sich an uns.

Das Bindungsgeschehen – in seinem Gelingen und Scheitern – ist somit entscheidend für die Gottesbeziehung und die Gemeindewerdung. Deshalb kommt ihm für die Pastoral höchste Bedeutung zu.

Eine kurze Kommentierung würde dieser Bedeutung nicht gerecht. Der Themenbereich “Bindung” ist so umfangreich, dass er eine eigene Bearbeitung braucht.

 


Foto: pixabay.com

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar!