Kategorie

Am Pulsschlag 2019
Text: Gott schriebt mit uns Geschichte
Die Diözese Rottenburg-Stuttgart hat einen kleinen Film zur Pastoral am Puls gedreht. Mitglieder der katholischen Kirchengemeinde Eislingen mit Pfarrer Bernhard J. Schmid und Gemeindereferentin Katharina Pilz erzählen, wie sie mit Hilfe eine Schriftrolle entdecken, was in ihrer Gemeinde geschieht und was die Menschen bewegt. Sie zeigen die Schritte hin zu der Frage: Wohin führt uns...
weiterlesen
„Was will uns das Virus sagen?“, fragt Edo Reents in der FAZ (10. 12. 2020, S. 13) Aber da ein Virus nicht spricht, tut das „der Weltgeist oder wer immer das Geschehen steuert“? Ist es ein „Zeichen“, „ausgesandt“ vom „Ökosystem“? Gott spricht nicht so, dass er gleichsam seinen Kommentar zum Geschehen gibt. Das Geschehen selbst...
weiterlesen
Team arbeitet an einer Schriftrolle
Nun ist er da, der zweite Lockdown in Deutschland. Er betrifft zwar nicht so viele Bereiche wie im Frühjahr. Aber nach Monaten der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie scheint er noch mehr zu zehren. Und das jetzt noch im November, der ja eh schon grau ist… „Der Lockdown ist bunt!“ so klingt in mir der erstaunte...
weiterlesen
Gottesdienst in einer Kirche
Bischof Bätzing möchte Thomas Sternberg und Karin Kortmann mitnehmen nach Rom. Die beiden gehören zum Präsidium des Synodalen Weges. Kardinal Stella hat ein Gespräch angeboten über die als „wirklichkeitsfremd“ und „klerikalistisch verengt“ scharf kritisierte Instruktion. Ob die beiden Laien im römischen Zentrum der Kleriker willkommen sind? Will die Instruktion doch Laien von Leitung in der...
weiterlesen
Frage an Herrn Faulhaber: Was sagt denn die Pastoral am Puls zum Klerikalismus gegenüber Laien, zu Strukturreformen und all dem? Faulhaber: Weiß ich nicht. Frage: Aber du hast doch auf dieser Seite gerade zur Instruktion aus Rom geschrieben.     Faulhaber: Ja, meine Meinung. Die Pastoral am Puls legt keine Positionen fest. Man diskutiert darüber, aber lässt...
weiterlesen
Vogel fliegt über den düsteren Petersdom in Rom
Die Instruktion aus Rom und wie es weitergehen könnte So aufbegehrt gegen Rom hat man unsere Bischöfe – jedenfalls öffentlich – noch nie erlebt. So entschlossen, sich nicht an die Verordnungen der „Instruktion zur pastoralen Umkehr der Pfarreien“ zu halten. Die Verantwortlichen für diesen Text haben nun nach Rom eingeladen.
weiterlesen
Zerstörung Lissabon 1755 – Foto: wikimedia commons Nach vier Folgen zu Gott und Corona: Über einen Artikel der FAZ zu demselben Thema Es geschah während der Allerheiligengottesdienste. In dreißig Kirchen Lissabons. Um 9.40 h begann ein Todestanz der Erde. In fünf Minuten hatten die einstürzenden Kirchen die Gläubigen unter sich begraben. Das Stadtzentrum war eine...
weiterlesen
alemannische Maske
Foto: pixabay.com Fortsetzung und Schluss von: Wenn die Welt aus den Fugen gerät und Gottes Zwischeninstanzen und Wie Gott Covis-19 bekämpft Der dunkle Gott Unsere bisherigen Überlegungen haben uns gezeigt: Gott will und wirkt nicht das Leid. Doch er wirkt im Leid und mittels des Leids. Wo dieses Leid aber übergroß wird, wo es die...
weiterlesen
ältere Frau mit Enkelin
Foto: pixabay.com Fortsetzung von: Wenn die Welt aus den Fugen gerät und Gottes Zwischeninstanzen Unfair ist: Wenn einer von Gott redet, als würde er ihn in- und auswendig kennen, wenn dann aber die knifflige Frage kommt, wie denn Gott all das Böse zulassen könne, dann – kommt die Antwort: Gott ist ein Mysterium, ein Geheimnis....
weiterlesen
Hamm am Richterplatz
  Foto: pixabay.com Exkurs: Corona – doch eine Strafe Gottes? Theologen widersprechen vehement. Ich auch. Weil man damit verbindet: Die Vorstellung eines von außen in die Welt eingreifenden Gottes. Ein falsches Gottesbild: Er kann nicht zulassen, dass Menschen gegen seine Ordnung und Gebote handeln. Oder gar: Die Gott zugefügten Beleidigungen müssen gebüßt werden. Ein pessimistisches...
weiterlesen
1 2 3