Kategorie

1-Info
Die Bruchstellen zwischen traditionstreuen und reformbestrebten Katholiken sind durch den deutschen synodalen Weg deutlich zutage getreten. Sie werden sich nicht so leicht schließen. Sie könnten zu schwer überbrückbaren Gräben werden. Wie lassen sich Tradition und Reform überbrücken?
weiterlesen
Gutachten zu Missbrauch und Vertuschung im Erzbistum Freiburg: „Was hast Du mit Deiner Kirche noch vor, lieber Gott?“ Die Frage nach Gott ist gestellt. Die Bibel zeichnet ein fast unbekannt gebliebenes Bild von Gott: Gott, der Wäscher. Gott, der Schmelzer.
weiterlesen
Kirche mit Erdball
Die Uranfänge der österlichen Bußzeit wurzeln im Übergang vom Winter zum Sommer, der Frühlingszeit. Im Naturgeschehen. In das sich dann die Gnade einsenkt.
weiterlesen
Wie sich die Lehre der Kirche seit Papst Pius IX. veränderte. Zu einer Ansprache Papst Benedikts XVI. zu Weihnachten 2005.
weiterlesen
Wie kann Gott das millionenfache Grauenvolle zulassen? Warum macht er nichts? Wo so viel gebetet wird! Es soll dieser Frage nichts an ihrer Schärfe nehmen, wenn ich eine andere Frage stelle: Wenn es unser Glaube ist, dass Gott überall und in allem handelt: Tut er es auch hier? Und wie?
weiterlesen
Ein Song zur Pastoral am Puls Der Song von Wilfried Röhrig “Hier spricht Gott” drückt die Grundaussage der Pastoral am Puls aus: Gott wirkt in allem und durch alles – unter der Mitwirkung des Menschen. Der Song ist geeignet als Besinnung vor, nach und während Resonanz-Runden oder einfach zur Einstimmung einer gemeinsamen Arbeitseinheit. Wir benötigen...
weiterlesen
  Rezension von Hubertus Schönemann im Magzin für missionarische Pastoral — In vielen Bistümern wird betont, die derzeitigen Prozesse der pastoralen Veränderung oder Neuorientierung müssten als „geistliche Prozesse“ gestaltet werden. Oft gewinnt man dann jedoch den Eindruck, dass zu­erst die strukturelle Pfarreienentwicklung im Vordergrund steht, die sich auf die Umschreibung von Territorien, auf Zuweisung von...
weiterlesen
Mann schaut durch Fernglas
Foto:pixabay.com III  Ausweitungen Die Pastoral am Puls macht sich den neu eingeschlagenen Weg des Zweiten Vatikanischen Konzils zu eigen, . „Ausweiten“, das letzte Wort, das  an seinem Todestag diktierte, wird von den Brüdern wie ein Testament verstanden.
weiterlesen
Protestzug
Foto:pixabay.com 22 Zeichen der Zeit (1)  – Schitt 22 Wir bemühen uns um innere Weite (2) für die globale Welt. Wir erspüren „die Welt der Menschen, das heißt die ganze Menschheitsfamilie mit der Gesamtheit der Wirklichkeiten, in denen sie lebt; die Welt, der Schauplatz der Geschichte der Menschheit, von ihren Unternehmungen, Niederlagen und Siegen geprägt“...
weiterlesen
Steuermann steuert ein Schiff auf wilder See
Vertiefungstexte 14 – 25: II Pastoral des Handelns mit Gott Kentenich betrachtet „die Erziehung zum praktischen Vorsehungsglauben als eine zentrale Aufgabe der heutigen Seelsorge“. (Das Lebensgeheimnis Schönstatts, 1952, zitiert in: King, 55) Kentenich: „Das ist das traurige Schicksal vieler heutiger, auch dogmatisch gut geschulter Christen, die nicht selten glänzend über religiöse Wahrheiten sprechen können. Der...
weiterlesen
1 2